Französisch


 

Le français – c’est sympa!!   

 



Einblicke in den Französischunterricht

 

Wortschatz und Grammatik lernen ist zwar wichtig, aber nicht alles.  Im Französischunterricht lernen die Schülerinnen und Schüler von Beginn an kleine Dialoge in der Fremdsprache zu verfassen und darzubieten.

 

Ein paar Beispiele sieht man hier:

 



Crêpe-Stand am Tag der Offenen Tür

 

Die Französischkurse sind traditionell damit beauftragt, am Tag der Offenen Tür  Crêpes herzustellen und zu verkaufen. Das dabei eingenommen Geld geht komplett als Spende an die Neven-Subotic-Stiftung, die dafür sorgt, dass Menschen in Äthiopien Zugang zu sauberem Wasser bekommen.


Lüttichfahrt – On va à Liège

 

Alle 3  Jahre  nehmen die Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 an einer Tagesfahrt nach Lüttich teil. Hier kann man bei einer Stadtrallye und beim Shoppen das Gelernte anwenden.


DELF - Prüfung

 

In jedem Schuljahr nimmt die MRR in den Jahrgangsstufen 8 und 10 an den DELF-Prüfungen teil. Bisher haben alle Prüflinge der letzten Jahre die Prüfung bestanden.

Die Schülerinnen und Schüler, die sich verbindlich für die Prüfung anmelden, werden im ersten Schulhalbjahr eine Stunde im 14täglichen Rhythmus auf die Prüfung vorbereitet. Die Kosten für die  Prüfung übernehmen die Eltern (22€/42€), die Kosten für das Vorbereitungsheft werden vom Förderverein übernommen.

 

DELF - Was ist das?

Die Französischen Sprachdiplome DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) und DALF (Diplôme Approfondi en Langue Française) wurden 1985 geschaffen und werden vom Ministère de l’Education Nationale vergeben. Es sind standardisierte und in der ganzen Welt anerkannte, staatliche französische Sprachdiplome. Man kann sie in mehr als 125 Ländern erwerben. Sie werden vom französischen Centre International des Etudes Pédagogiques (C.I.E.P.) in Sèvres im Auftrag des Französischen Erziehungsministeriums entwickelt und können dort abgelegt werden, wo es französische Kulturinstitute (Centres Culturels et de Coopération Linguistiques/ Instituts Français) gibt. Für NRW ist das Institut Français in Düsseldorf die koordinierende Institution.

 

Die Vorteile

  • Jedes erfolgreiche erworbene Diplom ist lebenslang gültig
  • Ein DELF-Diplom, das die Sprachkompetenzen weltweit einheitlich definiert, ist aussagekräftiger als eine Zeugnisnote
  • Mit einem DELF-Diplom kann jeder Schüler seine Französischkenntnisse jederzeit belegen und besitzt damit einen zusätzlichen Trumpf, eine Schlüsselqualifikation für seine berufliche Zukunft

 

Inhalte der DELF A1-Prüfung    

  • Hörverstehen
    Schriftliche Beantwortung eines Fragebogens über drei oder vier kurze Hörtexte vom Tonträger zu Alltagssituationen (zweimaliges Hören)
  • Textverständnis
    Schriftliche Beantwortung von Fragebögen über vier oder fünf Texte zu Alltagssituationen
  • Schriftlicher Ausdruck
    1. Ausfüllen eines Formblattes oder eines Formulars
    2. Verfassen von einfachen Sätzen (Postkarten, Mitteilungen, Bildunterschriften...) mit Bezug zu Alltagssituationen
  • Mündlicher Ausdruck
    1. gelenkte Unterhaltung
    2. Austausch von Informationen
    3. simulierter Dialog

Schulzertifikat für 9 Jahre erfolreiche Teilnahme an der DELF-Prüfung


Lehrbucharbeit im Französischunterricht

 

An der Marie-Reinders-Realschule arbeiten wir
mit dem Lehrwerk „Tous ensemble-ça bouge“.

 

Für genauere Informationen siehe www.klett.de    


Organisation des Französischunterrichts

 

In der Jahrgangsstufe 6 ist das Fach Französisch für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Danach kann es als Neigungskurs für vier weitere Jahre gewählt werden. Französisch gehört neben den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik zu den Hauptfächern. In Klasse 10 finden im Fach Französisch keine Zentralen Prüfungen statt.

Mit dem Erlernen der 2. Fremdsprache an der Realschule hat man eine Zugangsvoraussetzung für das Abitur in NRW bereits abgedeckt.  Diese kann allerdings auch in der Oberstufe der Gymnasien, Gesamtschulen oder Berufskollegs erworben werden.  Dies wird allerdings in der Regel  nicht mehr im Fach Französisch sein.

In den Jahrgangstufen 8 und 10 wird das Fach Französisch jeweils 2-stündig, in der Jahrgangsstufe 7 und 9 3-stündig unterrichtet.

 

Klassenarbeiten:

Jgst. 6 und 7:        6 Klassenarbeiten

Jgst. 8:                  5 Klassenarbeiten

Jgst. 9 und 10:      4 Klassenarbeiten    


Download
Wahlpflichtfach Französisch
WP_Französisch.ppt
Microsoft Power Point Präsentation 5.2 MB